Kurzkredit zur Abdeckung kurzfristiger Liquiditätsengpässe

VonChristian

Kurzkredit zur Abdeckung kurzfristiger Liquiditätsengpässe

Es ist heutzutage keine Seltenheit mehr, dass ein Kredit aufgenommen wird ist Gang und Gäbe. Damit werden dann größere und kleinere Vorhaben finanziert, das kann von einem Auto bis hin zu neuen Möbeln oder einer Renovierung gehen. Oft ist nur eine kleine Finanz-Spritze nötig, dann wäre ein Kurzkredit die passende Lösung.

In Deutschland sind diese Mini-Kredite noch relativ unbekannt, aber sie stellen eine wirklich gute Alternative dar, wenn die Summe recht klein ist und sie kurzfristig zurückgezahlt werden kann. Diese Kredite werden in aller Regel zwischen 100 Euro bis 3.000 Euro vergeben und sind innerhalb von 30 Tagen zurückzuzahlen. Manche Kreditinstitute verlangen eine Rückzahlung innerhalb von 60 Tagen. Damit sind Sie finanziell sehr flexibel und können so manchen Engpass überbrücken.

Was ist ein Kurzkredit eigentlich?

Wie der Name schon sagt, die Laufzeit ist hier sehr begrenzt. Wenn der Kredit erstmalig aufgenommen werden soll, kann die Höchstsumme durchaus auf 500 Euro begrenzt sein, die Bank stellt hiermit sicher, dass die Kreditsumme auch zuverlässig zurückgezahlt wird. Erweisen Sie sich als seriös, ist eine höhere Summe jedoch kein Problem mehr. Die Zinsen sind hier natürlich etwas höher. Diese Kredite sind auf extrem kurze Laufzeiten ausgerichtet, sie eignen sich daher für einen kurzfristigen Engpass in Ihrer Finanzplanung. Ein Kurzkredit bietet sich beispielsweise bei einer unvorhergesehen Auto-Reparatur an oder es muss ganz kurzfristig eine neue Waschmaschine her. Einen Überblick über aktuelle Konditionen finden Sie auf –  http://www.minikredit24.net/kurzkredit/

Wird die Schufa abgefragt?

Die Bank wird nur einen Kredit vergeben, wenn die Schufa-Auskunft durchweg positiv ausfällt. Zwar wird auch bei einem Mini-Kredit die Schufa abgefragt, aber diesen Kredit werden Sie auch mit einem mittleren Schufa-Wert noch bekommen. Zwar müssen Sie auch hier Ihre Einkommensverhältnisse offenlegen, aber da es sich nur um geringe Kreditsummen, mit einer sehr kurzen Laufzeit handelt, wird Ihre Finanzlage nicht auf Herz und Nieren geprüft. Wenn Sie am Rande einer Privat-Insolvenz stehen, wird natürlich auch dieser Kredit nicht genehmigt, eine gewisse Kreditwürdigkeit sollten Sie schon haben. Wenn Sie einen Kurzkredit beantragen möchten, wäre es sinnvoll das Einkommen ehrlich zu benennen und es muss in Ihrem eigenen Interesse sichergestellt werden, dass der Betrag auch kurzfristig zurückgezahlt werden kann.

 

Geringe Kreditsummen

 

Es werden meist nur sehr geringe Kreditsummen vergeben, 100 Euro bis 3.000 Euro sind dabei im Bereich des Möglichen. Ein Verwendungszweck muss in aller Regel nicht angegeben werden, aber es kann durchaus sinnvoll sein, anzugeben für was das Geld tatsächlich gebraucht wird. Möglicherweise kann das den Zinssatz beeinflussen, denn die Bank wird für ein gebrauchtes Auto eher einen günstigen Kredit geben, wie für einen kurzfristigen Urlaub.

Hohe Zinsen

Die Zinsen sind bei einem Kurzkredit natürlich höher, als wenn Sie einen Ratenkredit aufnehmen. Die Zinsen sind eigentlich mit den Zinsen des Dispo-Kredites vergleichbar. Natürlich entstehen dem Geldgeber gewisse Kosten, die dann auf die Laufzeit eines Kredites umgelegt werden. Je länger die Laufzeit, umso günstiger werden auch die Zinsen. Aber eine rasche Rückzahlung wirkt sich positiv auf die gesamten Kreditkosten aus. Achten Sie darauf, dass keine Gebühren oder sonstige Kosten vorab bezahlt werden müssen, die Banken dürfen Ihnen diese Kosten nicht in Rechnung stellen. Alle Kosten und Gebühren müssen sich im effektiven Jahreszins wiederfinden, so lautet das Gesetz.

Über den Autor

Christian administrator

Christian ist der Gründer und Autor von revue-magazine.net. Seine Spezialgebiete liegen im Bereich Politik, Wirtschaft, Finanzen & Bildung.

Schreibe eine Antwort